Fragebogen zum Schulbesuch am Friedrich-List-Berufskolleg

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

zum Abschluss Ihrer Schulzeit am FLB bitten wir Sie, den nachfolgenden Fragebogen auzufüllen, damit wir uns kontinuierlich verbessern können.
Für eine bessere Lesbarkeit wird im Fragebogen nur die männliche Form verwendet.

Bitte kreuzen Sie an!

Codenummer   (TAN)
1. Bitte geben Sie an, welchen Bildungsgang Sie am Friedrich-List-Berufskolleg besuchen:
Automobilkaufleute (AK) Groß- und Außenhandelskaufleute (GHD, GHZ)
Berufliche Qualifizierung (BQF) Handelsschule (HA)
BWL-Assistenten (BWA) Höhere Handelsschule (HH)
Drogisten (DR) Industriekaufleute (IND, INZ)
Duales Studium Plus (INS) Informatik- und IT-Systemkaufleute (ITK)
Verkäufer (EHV) Informationstechnische Grundausbildung (ITG)
Einzelhandelskaufleute (Normalform EHD) Internationale Förderklasse (IFK)
Einzelhandelskaufleute (Sonderform EHA, EHZ, EDQ) IT-Assistenten (ITA)
Fachlagerist und Fachkräfte für Lagerlogistik (FKL, FL) Kaufmännische Berufsorientierung und -qualifizierung (KBO, KBV)
Fachkräfte für Kurier/Express/Postdienstleistung (FKEP) Pharmazeutisch-kaufm. Angestellte (PKA)
Fachoberschule 2-jährig (FOS11+12) Rechtsanwaltsfachangestellte (RA)
Fachoberschule 1-jährig (FOS13 Abi) Tourismuskaufleute (TK)

Unterrichtsqualität
2. Neue Unterrichtsinhalte beginnen immer mit einer Situation aus dem beruflichen, gesellschaftlichen oder individuellen Bereich.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

3. Der Unterricht ist so gestaltet, dass wir Schüler uns miteinander austauschen müssen, um gemeinsam zu einem Lernergebnis zu kommen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

4. Wir erhalten während des Unterrichts unterschiedliche Aufgaben und Materialien, die dem unterschiedlichen Lernstand der Schüler entsprechen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

5. Der Unterricht ist so gestaltet, dass ich Verantwortung für mein eigenes Lernen übernehmen muss.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

6. In unserer Klasse herrscht eine gute Lernatmosphäre.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

7. Der Unterricht ist so angelegt, dass wir wissen, was, wofür und wie wir lernen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

8. In der Unterrichtzeit werde ich gut vorbereitet, um die Anforderungen in Klassenarbeiten, Tests und Prüfungen zu erfüllen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

9. Unangemessenes Verhalten von Schülern im Unterricht hat Konsequenzen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

10. Mir wurde von meinen Lehrern erläutert, wie meine Note zu Stande kommt.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

11. Wir hatten mindestens einmal die Möglichkeit, den Unterricht eines Lehrers am Computer zu bewerten.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

12. Ich bekomme von meinen Lehrern Wege aufgezeigt, wie ich mein Lernen weiter entwickeln kann.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

Schulkultur
13. Lehrer und Schüler gehen am FLB freundlich miteinander um.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

14. Mir werden unabhängig von meinem sozialen Hintergrund die gleichen Entwicklungschancen wie meinen Mitschülern geboten.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

15. Der Informationsaustausch zwischen Lehrern und Schülern funktioniert gut.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

16. Ich fühle mich über das sozialpädagogische Beratungsangebot an unserer Schule informiert (Frau Soltwedel, Frau Schneiders).
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

17. Entstandene Konflikte werden sachlich gelöst.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

18. Am FLB legen die Lehrer Wert auf Ordnung und Sauberkeit.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

19. Die Lehrer am FLB achten darauf, dass die Hausordnung und Regeln (z.B. Handy im Unterricht ausschalten, Pünktlichkeit, etc.) eingehalten werden.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

Innovation & Nachhaltigkeit
20. Der Unterricht geht auch auf aktuelle wirtschaftliche, politische und berufliche Entwicklungen ein.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

21. Während der Schulzeit am FLB wurde uns das Schulprogramm, d.h. die Ziele und Leitbilder unserer Schule, in verständlicher Form erläutert.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

22. Wir haben gelernt, verantwortungsvoll zu handeln, damit es uns und anderen auch in Zukunft gut geht. (Umgang mit Mitmenschen, Fairer Handel, Schulmaterial schonend behandeln, Müll vermeiden und entsorgen usw.).
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

23. Nach meinem persönlichen Eindruck stehen uns in der Schule alle benötigten Lernmittel zur Verfügung.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

24. Ich halte die Höhe meiner Kostenbeteiligung am Materialaufwand (z. B. für Kopien, Plakate) in Form des jährlichen Materialgeldes für angemessen.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

25. Ich bin mit dem hygienischen Zustand der Toilettenanlagen zufrieden.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

Kooperation & Vernetzung
26. Manche Lernsituationen im Unterricht beschäftigen sich mit dem europäischen Wirtschaftsraum.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

27. In meinem Bildungsgang gab es Gelegenheit, europaweit anerkannte Zertifikate (LCCI, ECDL) zu erwerben.
trifft voll zu trifft weniger zu
trifft eher zu trifft nicht zu

28. Während meiner Schulzeit am FLB lernte ich auch begleitende Unterstützungs- und Kooperationsmaßnahmen kennen. Bitte wählen Sie alle zufreffenden Antworten aus.
Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) Einstiegsqualifizierung (EQJ)
VerA Doppelqualifizierung (Ausbildung und Fachabitur)
Lernwerkstatt Duales Studium (Ausbildung und Studium)
Kurs Partnerschaft (Knauber, Barmer) keine der genannten

29. Während meiner Schulzeit am FLB wurde ich über weitere schulische und außerschulische Beratungsangebote bei der Berufs- oder Studienwahl informiert. Bitte wählen Sie alle zufreffenden Antworten aus.
Agentur für Arbeit Speed-Dating-Vorstellungsgespräche
Industrie und Handelskammer (IHK) Betriebspraktika
Rechtsanwaltskammer Karrierechancen im Einzelhandel vorgestellt vom BIBB
FOM Fachhochschule für Ökonomie & Management keines der genannten
Betriebsbesichtigungen sonstiges Angebot:
Ausbildungsmessen

30. Damals bin ich auf diese Weise auf das FLB aufmerksam geworden. Bitte wählen Sie alle zufreffenden Antworten aus.
durch Freunde, Bekannte oder Familienmitdlieder durch meinen Ausbildungsbetrieb
durch das Internet durch die Agentur für Arbeit
durch Flyer oder die Broschüre sonstiges:
durch Veranstaltungen an meiner vorherigen Schule
durch Informationsveranstaltungen am FLB

31. Alles in allem würde ich anderen das FLB weiterempfehlen.
Ja Nein

32. Nach meinem Abschluss am FLB habe ich als nächstes folgendes vor. Bitte wählen Sie nur eine Antwort aus.
ein Praktikum absolvieren Bundesfreiwilligendienst leisten
einen höheren Schulabschluss erlangen in meinem jetzigen Ausbildungsbetrieb als Angestellter weiter arbeiten
eine Ausbildung beginnen in einen anderen Betrieb als Angestellter wechseln
ein Studium beginnen in einem anderen Beruf als dem erlernten arbeiten
ein duales Studium beginnen mich selbstständig machen
einen Auslandsaufenthalt (Work & Travel, Au-pair, Praktikum etc.) absolvieren sonstiges:
ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr absolvieren
freiwilligen Wehrdienst leisten

33. Wiederholung der Codenummer

Der Fragebogen ist jetzt:
noch nicht fertig      
fertig zum Abschicken
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!



   

Dieses Formular wurde mit GrafStat (Ausgabe 2016 / Ver 4.357) erzeugt.
Ein Programm v. Uwe W. Diener 12/2015.
Informationen zu GrafStat: http://www.grafstat.de